Fördermittel und Zuschüsse

KfW Förderung
Energieeffizient Bauen und Sanieren gehört seit der Energieeinsparverordnung (EnEv) 2014 zu unumgehbaren Themen im Bereich Eigentum. Häufig ist ein Umrüsten mit hohen Kosten verbunden, vor allem bei Altbauten. Damit das Eigenheim trotzdem den neuesten Verordnungen entspricht, gibt es Fördermittel, die in Form von Krediten und Zuschüssen vergeben werden. Die wohl bekannteste Instituition in diesem Bereich ist die KfW Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Hier werden eine Reihe von Förderprodukten angeboten, die vom energieeffizienten Sanieren und Bauen über verbesserten Einbruchschutz bis hin zum barrierefreien Umbau alles abdecken. Des Weiteren können Zuschüsse beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden, die in unterschiedlichen Phasen des Umbaus die Förderprodukte der KfW Bank unterstützen. Der Vorteil des Zuschusses ist, dass dieser nicht zurückgezahlt werden muss und zusätzlich zum Förderungskredit beantragt werden kann. Auch Maßnahmen zur Verbesserung von einzelnen Bauelementen, beispielsweise die Modernisierung von Fenstern und Türen, sind förderfähig.

Förderung Fenster

Förderung Fenster

Förderung Haustür

Förderung Fenster

KfW und BAFA Förderungen clever kombinieren

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet Förderprogramme für die Bereiche Neubau und Bestandsimmobilien. Im Rahmen dessen ist die Zusamenarbeit zwischen dem BAFA und der KfW sehr eng. So wird beispielsweise der Energieberater durch Zuschüsse des BAFA (60% - 100%) finanziert.

Was ist ein Förderprogramm?

Die KfW und der Bund stellen für unterschiedliche Neubau-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen finanzielle Mittel in Form von Förderungen, Tilgungs- und Investitionszuschüssen zur Verfügung. Ziel dieser Prgramme ist es, Wohneinheiten an die Definitionen der EnEv 2014 (Energieeinsparverordnung) anzupassen, um nachhaltig die Energiekosten zu senken. Des Weiteren können Fördermittel im Bereich Einbruchschutz und barrierefeies Umbauen beantragt werden. Jedes Förderprogramm hat ein bestimmtes Ziel (z.B. Errichtung eines Neubaus nach KfW-Effizienzhaus-Standard) und kann oftmals mit anderen Programmen kombiniert werden.

Förderung, Tilgungszuschuss oder Zuschuss?

Eine Förderung der KfW ist im vereinfachten Sinne ein Kredit mit günstigen Konditionen für den Kreditnehmer. Je nach Förderprogramm können hier bis zu 100.000 Euro beantragt werden, die mit günstigen Zinsen und flexibler Tilgung zurückgezahlt werden. Ein Tilgungszuschuss reduziert die Summe des Darlehens, so dass weniger zurück gezahlt werden muss. Dieser Tilgungszuschuss wird unter bestimmten Voraussetzungen gewährt, wie etwa die Erreichung eines bestimmten Energieeffizienz-Standards nach Durchführung der geplanten Maßnahmen. Auch hier gilt: Je höher die Energieffizienz desto höher der Tilgungszuschuss.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Privatpersonen sowie Unternehmen.

Welches Förderprogramm ist das Richtige für mich?

Die Wahl des passenden Produktes ist abhängig von der Ausgangslage und dem Ziel der Bau- oder Umbaumaßnahmen. Wir haben für Sie die unterschiedlichen Bereiche mit den jeweils verfügbaren Förder- und Zuschussprogrammen zusammengestellt.
BEW24 - Energieberater finden

Warum benötige ich einen Energieberater?

Der Energieberater plant mit Ihnen gemeinsam das Bau- oder Sanierungsvorhaben und stellt die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen sicher. Neben der energetischen Fachplanung führt er auch mit Ihnen gemeinsam die professionelle Baubegleitung durch. Des Weiteren ist er berechtigt, nach Abschluss der Maßnahmen einen Energieausweis auszustellen. Als Voraussetzung für die Zahlung von Krediten und Zuschüssen ist die Bestätigung des Energieberaters unverzichtbar. Nach der Fertigstellung erstellen Sie mit ihm zusammen die "Bestätigung nach Durchführung", welche innerhalb von 9 Monaten nach Auszahlung des gesamten Kreditbetrags bei der KfW eingereicht werden muss. Ohne Bestätigung können dem Darlehenskonto keine Tilgungszuschüsse gutgeschrieben werden.

Wie finde ich einen Energieberater?

Das BAFA stellt auf der Internetseite umfangreiche Informationen zur Verfügung und bietet eine externe Expertensuche im Bereich Energieffizienzberatung. In dieser Datenbank sind Experten gespeichert, die speziell im Rahmen der Vor-Ort-Beratung, energetischen Fachplanung und Baubegleitung von KfW-Effizienzhäusern qualifiziert sind. Des Weiteren finden Sie eine Checkliste für den Ablauf und die Planung von sanierungstechnischen Umbaumaßnahmen. Damit es nicht zu Schwierigkeiten bei der Kostenübernahme kommt sollte der Ablauf exakt eingehalten werden. In jedem Fall müssen für eine vollständige Förderung sämtliche Anträge vor Baubeginn gestellt werden.


KfW Effizienzhäuser

Die KfW-Effizienzhaus-Standards ermöglichen nicht nur ein erhebliches Einsparen von Energiekosten, sondern auch attraktive Förderungen im Bereich Neubau und dem Erwerb von Bestandsimmoblien. Die Höhe der Förderungen ist abhängig vom Effizienz-Standard der Wohnimmoblie, wobei gilt: Je niedriger die Kennzahl desto besser die Energieeffizienz.

Hier geht´s zur ausführlichen Beschreibung der KfW-Effizienzhäuser >>>

KfW-Effizienzhaus 40+

KfW Effizienzstandard 40 und 40 Plus

  • Max. Primärenergiebedarf:
    40 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Neubau
  • Nuzung von PVC Fensterrahmen mit 3-fach Verglasung
  • Kfw-Konditionen*:
    100.000 € Kredit, 10% Tilgungszuschuss
KfW-Effizienzhaus 55

KfW Effizienzstandard 55

  • Max. Primärenergiebedarf:
    55 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Neubau und Sanierung
  • Kfw-Konditionen*:
    Neubau:
    100.000 € Kredit, 5% Tilgungszuschuss
    Sanierung: 100.000 € Kredit,
    27,5% Tilgungszuschuss oder
    30% Investitionszuschuss
KfW-Effizienzhaus 70

KfW Effizienzstandard 70

  • Max. Primärenergiebedarf:
    70 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Sanierung
  • Auslauf des Standards ab April 2016
  • Kfw-Konditionen*:
    100.000 € Kredit, 22,5% Tilgungszuschuss oder
    25% Investitionszuschuss
KfW-Effizienzhaus 85

KfW Effizienzstandard 85

  • Max. Primärenergiebedarf:
    85 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Sanierung
  • Kfw-Konditionen*:
    100.000 € Kredit, 17,5% Tilgungszuschuss oder
    20% Investitionszuschuss
KfW-Effizienzhaus 100

KfW Effizienzstandard 100

  • Max. Primärenergiebedarf:
    100 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Sanierung (Altbau)
  • Kfw-Konditionen*:
    100.000 € Kredit, 15% Tilgungszuschuss oder
    17,5% Investitionszuschuss
KfW-Effizienzhaus 115

KfW Effizienzstandard 115

  • Max. Primärenergiebedarf:
    115 kWh/m² pro Jahr
  • Förderstufe Sanierung (Altbau)
  • Kfw-Konditionen*:
    100.000 € Kredit, 12,5% Tilgungszuschuss oder
    15% Investitionszuschuss

*Angaben ohne Gewähr