Terrassentüren sind das Tor nach außen und die perfekte Verbindung zur Terrasse oder zum Garten. Aufgrund des hohen Glasanteils sind Terrassentüren grundsätzlich wie Fenster konzipiert. Sie sind meist als Drehkipp- oder Schiebetüren mit und ohne Festverglasung erhältlich und können aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Terrassentüren mit großzügigen Glasfronten zum Garten schaffen lichtdurchflutete Räume, traumhafte Ausblicke, erweitern den Wohnraum und setzen optische Akzente. Die optimale Terrassentür findet man für jede Raumgröße und jeden Geschmack. In ihrer Funktionalität unterscheiden sie sich vor allem durch die Öffnungsmechanismen - Drehen, Kippen, Falten oder Schieben und das Rahmenmaterial - Kunststoff, Aluminium, Holz.
Terrassentüren online kaufen

Terrassentüren in höchster Qualität online kaufen

Terrassentüren werden heutzutage genau wie alle anderen Elemente der Optik des Objektes angepasst. Sie sollen ein hohes Maß an Energieeffizient sowie Stabilität, Sicherheit und Witterungsbeständigkeit aufweisen. Des Weiteren müssen sie einen hohen Schallschutz bieten und natürlich soll auch der Preis und vor allem die Qualität stimmen. Wählen Sie in unseren Online-Konfigurator einfach das für Sie passende Terrassentürmodell aus und fügen Sie Ihre Wunschoptionen hinzu. Zur Konfiguration von Terrassentüren stehen Ihnen fast alle Optionen, die auch unser Fensterkonfiguration bietet, zur Verfügung. Bei bew24 können Sie Terrassentüren zu fairen Preisen und in hoher Qualität online konfigurieren und kaufen. Um Terrassentüren mit Top-Qualität zu produzieren, erfolgt die Herstellung mit modernsten Technologien. Eine sorgfältige Auswahl des Materials und die richtige Zusammensetzung der verwendeten Werkstoffe ist die Grundlage zur Herstellung hochwertiger und preisgünstiger Türen. Wir halten die Angebote in unserem Online-Shop von bew24-fenster.de stets aktuell, damit Ihnen immer hohe Qualität zu Top-Preisen zur Verfügung steht. Bei uns können Sie ganz einfach Terrassentüren in höchster Qualität online kaufen.

Öffnungsvarianten

Grundsätzlich unterscheidet man Terrassentüren anhand des Öffnungsmechanismus. Welche Tür letztendlich die richtige ist, entscheiden der verfügbare Raum und natürlich die persönlichen Vorlieben.

Dreh-Kipp

Die Dreh-Kipp-Türen können komplett geöffnet oder gekippt werden. Dreh-Kipp-Türen sind einseitig durch Scharniere befestigt. Dreh-Kipp-Mechanismen sind komfortabel und leicht zu bedienen und sind deshalb bei Terrassentüren sehr beliebt. Sie sind die einfachste und platzsparendste Lösung, um vom Wohnraum ins Freie zu gelangen. Terrassentüren mit einem Dreh-Kipp-Mechanismus kann man in der Regel in einem Winkel von bis zu 90 Grad nach innen öffnen und lassen sich kippen. Reine Drehtüren sind kostengünstig und gehören zu einer der sichersten und luftdichtesten Lösungen für den Ausgang zur Terrasse. Diese Anschlagtechnik eignet sich nur bedingt für Terrassentüren. Für große Terrassentüren ist diese zu instabil.

Schiebetüren

Für Terrassen verwendet man am Häufigsten Türen mit einem Schiebeelement. Dabei handelt es sich um Hebe-Schiebe-Türen oder Parallel-Schiebe-Kipp-Türen mit und ohne Festverglasung. Schiebetüren bieten im Gegensatz zu Drehtüren eine maximale Durchgangsbreite.
Terrassentüren online kaufen
Hebe-Schiebe-Türen öffnet und schließt man durch Anheben und seitliches Verschieben. Dieser Mechanismus bewirkt das Hebe-Schiebe-Türen leicht beweglich sind, nur wenig Platz für das Öffnen und Schließen benötigen und dazu noch sehr stabil sind, um breite Fensterfronten zu bestücken.
Parallel-Schiebe-Kipp-Türen werden, wie der Name schon sagt, aufgeschoben. Aus diesem Grund benötigen sie zum Öffnen nahezu keinen zusätzlichen Platz. Deswegen sind diese aber auch nur als Doppelelement bzw. in Kombination mit mehreren Bauelementen verfügbar. Parallel-Schiebe-Kipp-Türen bieten neben der Schiebe- auch eine Kippfunktion an. Durch die Kippfunktion werden alle Vorteile einer Dreh-Tür mit der einer Schiebetür kombiniert.
Falt-Schiebe-Türen sind aus verschiedenen Glaselementen zusammengesetzt und durch Gelenken miteinander verbunden. Die Funktionsweise entspricht einer Ziehharmonika. Beim Öffnen schieben sich diese Flügelelemente ineinander, ohne dass Pfosten oder Seitenteile den Weg versperren. Aufgrund ihrer Bauweise eignen sich Falt-Schiebe-Türen eignen besonders für breite Terrassenfronten.

Rahmenmaterialien für Terrassentüren

Terrassentüren müssen unterschiedliche Funktionen erfüllen. Zum einem sollen sie einen guten Schall- und Einbruchschutz bieten und zum anderen die Wärme in der Wohnung halten. Diese Funktionen sind von den verwendeten Materialien für den Türrahmen und die Verglasung abhängig.

Kunststoff besitzt sehr gute Dämmeigenschaft und ist kostengünstig in der Anschaffung. Er ist pflegeleicht und besonders langlebig. Nachteilig von Kunststoff ist, dass sich der Türrahmen elektrostatisch auflädt und somit Staub und Schmutzpartikel magnetisch anzieht.

Das Material Holz ist natürlich, langlebig und besitzt gute Eigenschaften bezüglich Lärmschutz und Wärmedämmung. Türrahmen aus Holz sind aber anfälliger gegen Witterungseinflüsse und müssen deshalb gegen Regennässe, UV-Strahlung und Frost geschützt werden. Nachteilig ist der relativ hohe Wartungs- und Pflegeaufwand.

Türrahmen aus Aluminium mit einem Holzkern verbinden die Stärken der beiden Materialien. Durch die Kombination bleibt die sehr gute Wärmedämmung des Holzes erhalten und der Werkstoff Aluminium reduziert den Pflegeaufwand. Aufgrund des Herstellungsverfahren und der verwendeten Materialien sind diese Terrassentüren preisintensiver.

Verglasung

Auch bei Terrassentüren ist es wichtig, ein besonderes Augenmerk auf die Verglasung zu legen. So sorgen auch hier spezielle Wärmeschutzverbundgläser für eine bessere Energiebilanz. Verbundglas besteht aus mindestens zwei Scheiben und einer klebefähigen Zwischenschicht aus Kunststoff.
Modernes Glas kann jedoch noch mehr. Balkon- und Terrassentüren sind der häufigste Einstieg für Einbrecher. Zum Schutz des Eigenheimes gegen Einbrecher verwendet man Sicherheitsverbundverglasungen, die ein Durchdringen der Scheibe fast unmöglich machen. Hier unterscheidet man zwischen Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Verbundsicherheitsglas (VSG).