Innenfensterbänke aus Kunststoff

Bei www.bew24-fenster.de ist es möglich sich seine persönlichen Wunsch-Fensterbänke zu konfigurieren und erstellen zu lassen. Wir bieten Fensterbänke aus Kunststoff und Werzalit an. Außerdem kann aus verschiedenen Farben gewählt werden, die zu der persönlichen und individuellen Einrichtung passen. Sie bieten eine hervorragende und preisgünstige Alternative zu herkömmlichen Fensterbänken aus Stein, Marmor oder anderen schwer zu montierenden Materialien. Das verwendete PVC ist langlebig, robust und pflegeleicht. Außerdem wiegt es wesentlich weniger als herkömmliche Materialien und ist einfach anzubringen. Die Innenfensterbank aus Kunststoff ist in verschiedenen Farben lieferbar. Alle Farbvarianten oder Dekore sind ohne Aufpreis wählbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei dieser Produktvariante unschlagbar und eignet sich besonders, wenn mehrere Fensterbänke anzuschaffen sind. Optisch unterscheidet sich die Fensterbank aus Kunststoff kaum von ihren Kollegen aus Holz, Stein oder Granit, sie muss nicht imprägniert werden, ist sehr pflegeleicht und bietet eine langlebige Oberfläche aus lichtechtem Material.

Innenfensterbänke aus Werzalit

Diese Fensterbänke werden in einem patentierten Verfahren als Hochdruckformteile hergestellt. Sie sind beständig gegen Baufeuchte, formstabil, äußerst langlebig und gegen alle Belastungen nahezu unverwüstlich. Im Inneren der Fensterbank befindet sich ein hoch verdichteter, homogener Materialkern aus ausgesuchten, thermoplastischen Materialien oder Holz-Polymer-Verbunden (WPC). Dieser wird umgeben von einer mehrlagigen Melamin-Harz-Beschichtung. Sie ist ebenfalls äußerst robust, kratzfest und UV-beständig. Die beiden Komponenten werden unlösbar miteinander verschmolzen, so dass ein Ablösen ausgeschlossen ist. Die vorderseitige Formkante ist integriert und wird mit dem Kern in einem Stück gepresst. Die Dekore können auch hier ohne Aufpreis gewählt werden und umfassen Weiß, Dolomit, Marmor hell und Marmor bianco.

Fensterbänke selber einbauen und richtig abmessen

Die Breite der Innenfensterbank wird durch die Breite des Fensters bzw. der Fensterbrüstung bestimmt, also der Mauer unterhalb des Fensters. Die Tiefe der Fensterbank wird durch die Ausladung beschrieben. Bedingt wird die Ausladung durch die Mauerstärke und der Positionierung des Fensters. Zu beachten ist hierbei, dass Heizkörper nicht verdeckt werden. Eine Innenfensterbank ist umso größer, desto näher das Fenster in Richtung der Außenwand verbaut wurden. Damit entsteht auch mehr Platz als Ablagefläche und für dekorative Elemente. Die Fensterbank ist gewöhnlich breiter als die verbauten Fenster. So kann, je nach individuellem Geschmack die Fensterbank passend genau mit dem Fenster abschließen oder 3 bis 10cm drüber hinaus reichen. Der Längszuschnitt der Fensterbank ist so zu bemessen, dass sie ca. 15 mm in der verputzten Leibung liegt. Alle Schnittkanten müssen vor dem Aufstecken der Endkappen und vor dem Einbau der Fensterbank mit Silicon, Acryl oder Kaltleim versiegelt werden. Die Doppelendkappen werden halbiert und jeweils seitlich im Bereich der Tropfkanten auf die Fensterbank geklebt. Vor dem Putzen der Leibung ist es erforderlich, die Oberfläche der Fensterbank mit einer geeigneten Abdeckung (z.B. mit einer Schutzfolie) zu schützen. Nach Fertigstellung und Antrocknen der Leibung sollte die Schutzschicht sofort entfernt werden. Bei der Renovierung, Sanierung oder Modernisierung von Fenstern werden häufig auch neue Innenfensterbänke eingebaut. Sie können vergleichsweise einfach montiert werden und lassen sich optimal an die räumlichen Gegebenheiten anpassen. Innenfensterbänke aus Kunststoff oder Werzalit sind sehr abriebfest und lassen sich unbedenklich reinigen. Auch sind sie unempfindlich gegen Säuren und Laugen und erfüllen alle Vorgaben entsprechend der baulichen Richtlinien. Sie sind beständig gegenüber Feuchtigkeit und mechanischen Einwirkungen. Dabei spielt es keine Rolle ob die Nässe aus dem Bauwerk stammt oder beim Blumengießen auf die Fensterbank gelangt ist. Auch Zigarettenglut kann ihnen nichts anhaben, außerdem sind sie schwer entflammbar. Die Fensterbänke lassen sich leicht verarbeiten und auch zurechtschneiden. Damit kann man sie flexibel an die jeweiligen Gegebenheiten der Wohnung anpassen und abstimmen. Sie sind formstabil und nicht gesundheitsschädlich. Fensterbretter sind lichtecht und verfärben sich bei Lichteinfall nicht. Auch bei heißen Sommertagen oder beim Lüften im tiefsten Winter mit arktischen Temperaturen bleiben die Fensterbänke aufgrund ihrer Temperaturbeständigkeit in Form. Die Fensterbänke lassen sich umweltfreundlich entsorgen, da das Material vollständig recycelt wird wenn es einmal nötig sein sollte. Sie sind unempfindlich gegen Bruch und verrotten nicht.