Fenster ausmessen

Das Ausmessen von Fenstern ist in der Regel keine schwierige Aufgabe, Sie sollten sich allerdings im Vorfeld gut informieren, welche Einbaumöglichkeiten es gibt und wo liegen die Unterschiede zwischen Alt- und Neubau. Zum Ausmessen benötigen Sie ein Blatt Papier, einen Stift, einen Zollstock oder Metermaß und falls vorhanden einen Bauplan.

Die Messungen sollten an mehreren Punkten vorgenommen werden, denn die Maueröffnung ist oft nicht perfekt und es ist möglich, dass die Maße oben und unten unterschiedlich sind. Gehen Sie bei unterschiedlichen Maßen immer vom kleineren Maß aus.

Das Aufmaß sollte immer von außen und von innen erfolgen, denn gibt es Abweichungen, entscheiden diese darüber, ob das Fenster von außen (Außenanschlag) oder innen (Innenanschlag) eingebaut werden muss.

  • Außenanschlag - das Mauerwerk außen ist breiter als innen.
  • Innenanschlag - das Mauerwerk ist innen breiter als außen.
Ist die Breite von außen so viel kürzer, dass der Fensterrahmen im Mauerwerk verschwindet, wird eine Rahmenverbreiterung benötigt.

Soll ein Vorsatzrollladen montiert werden, müssen die Fenster links und rechts ebenfalls mit Rahmenverbreiterungen versehen werden, damit der Blendrahmen auch von außen ausreichend sichtbar ist.

Für den optimalen Einbau müssen Sie zusätzlich zur Höhe und Breite des Fensters auch noch die sogenannte Einbauluft (Montageluft) berücksichtigen. Diese ist wichtig, damit Sie Ihr Fenster genau einsetzen können und auch noch genügend Platz für die Materialausdehnung vorhanden ist. Die Einbauluft hängt von der Größe des Fensters und der Farbe des Profils ab.

Richtwerte Einbauluft

Fenstergröße bis ca. | Einbauluft Weiß Farbig
1000 mm 10 mm 15 mm
2000 mm 15 mm 20 mm
3000 mm 20 mm 25 mm

Das richtige Maß für Ihre Fenster ermitteln

  1. Erstellen Sie eine Skizze des Fensters, um die gemessen Werte, Öffnungsrichtung und den Sitz des Fenstergriffs einzutragen.
  2. Messen Sie die Breite der Maueröffnung jeweils oben und unten. Von diesem Wert müssen Sie nun die Einbauluft abziehen. Gehen Sie bei unterschiedlichen Maßen vom kleineren Maß aus.
  3. Messen Sie die Höhe der Maueröffnung auf der linken und rechten Seite. Ziehen Sie die Einbauluft vom kleinerem Maß ab.
  4. Sollen bereits vorhandene Fensterbänke behalten werden, ermitteln Sie die Höhe des Fensterbankanschlusses wie folgt: Messen Sie einmal von inneren und einmal von der äußeren Fensterbank jeweils bis zur oberen Maueröffnung. Die Differenz ergibt die Höhe des Fensterbankanschlussprofils.
    Bei Fenster für den Neubau ziehen Sie für das Fensteranschlussprofil zusätzlich zur Einbauluft 30 mm in der Höhe ab.
  5. Soll ein Rollladen integriert werden oder ist schon einer vorhanden, dann muss das Maß mit in der Gesamthöhe berücksichtigt werden.

Nach Abzug aller Maße für die Zusätze (Anschlussprofil, Einbauluft, Verbreiterungen, Rollladen) erhalten Sie das Gesamtmaß für Ihr neues Fenster.

Videoanleitung Aufmaß

Im folgenden Video können Sie sich ein Beispiel ansehen wie ein Fenster aufgemessen werden kann. Selbstverständlich können Sie uns auch persönlich um Hilfe beim Aufmaß bitten. Wir helfen Ihnen gerne.