SIEGENIA

Die SIEGENIA Gruppe ist ein deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in Wilnsdorf-Niederdielfen. Es gehört zu den führenden Herstellern von Fenster- und Türbeschlägen sowie Lüftungs- und Gebäudetechnik. Das Unternehmen SIEGENIA sorgt mit seinen Produkten und Lösungen für Raumkomfort. Raumkomfort bedeutet der Lärm bleibt draußen, natürliches Licht, Sonne, frische Luft und Sicherheit erhöhen die Lebensqualität und sorgen dafür, dass sich die Menschen in den Räumen, in denen sie sich befinden, wohlfühlen. Vor allem Sicherheit hat bei den SIEGENIA Beschlagsystemen oberste Priorität. Zum Schutz Ihrer Wohnung bzw. Gebäudes ist Einbruchschutz bis zur Widerstandsklasse RC3 möglich. Die robusten Verriegelungssysteme sind kinderleicht zu bedienen und ebenso einfach sowie zuverlässig elektronisch zu überwachen - auch mit Smartphone.

Historie

Geführt wird das Familienunternehmen inzwischen in der vierten Generation von Wieland Frank. Der Grundstein für das Unternehmen wurde 1914 durch Wilhelm Jäger gelegt. Er gründete in Kaan-Marienborn das Press- und Stanzwerk Kaan-Marienborn. Er beginnt mit der Herstellung von Kesselböden für die Siegerländer Kesselfabriken, muss aber die Fertigung bald auf Rüstungsmaterial umstellen. Im Jahre 1919 tritt sein Schwiegersohn Adolf Frank mit in die Geschäftsführung ein und das Unternehmen nennt sich von da an JÄGER, FRANK und Co. GmbH. Es wird mit der Produktion von Möbelbeschlägen begonnen. 1937 wird Adolf Frank alleiniger Geschäftsführer, das Unternehmen wird in eine Kommanditgesellschaft, die JÄGER, FRANK & Co. KG, umgewandelt und die Produktion wird richtigerweise Schritt für Schritt auf die Fertigung von modernen Fenster-Lüftungsbeschlägen umgestellt.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird die Nachfrage nach Bauelementen immer stärker. Gerhard Frank der Enkel des Gründers tritt 1945 in das Unternehmen ein und formt unter den Augen seines Vaters den kleinen Familienbetrieb zu einem internationalen Lieferanten für Fensterlüftungsbeschläge unter den Namen SIEGENIA. 1954 erobert der erste rechts/links verwendbare Dreh-Kipp-Beschlag den Markt und verschafft dem Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Es folgt der erste verdeckt liegende Dreh-Kipp-Beschlag, der den zeitgemäßen architektonischen Anforderungen gerecht wird. 1955 erfolgt dann der Eintrag des Warenzeichens SIEGENIA beim Patentamt. In den Folgejahren wächst das Unternehmen rasant. SIEGENIA ist mittlerweile als Marke so bekannt, dass das Unternehmen 1970 in SIEGENIA-Frank KG umbenannt wird.

1988 übernimmt Wieland Frank, Urenkel von Wilhelm Jäger, die Führung des Unternehmens. Unter seiner Leitung wurde SIEGENIA zu einem Anbieter von Produkten und Systemen für Raumkomfort. Er erwarb 1998 Geschäftsanteile der Aubi Baubeschläge GmbH. Diese ist ein Hersteller von Beschlagtechnik. Der Zusammenschluss beider Unternehmen unter dem gemeinsamen Namen SIEGENIA-Aubi erfolgte 2003. Die Gründung der SIEGENIA-Aubi Sicherheits-Service GmbH erfolgte 2004, welche ihren Schwerpunkt auf Produkte und Service zu Einbruchschutz und Fensterreparatur legt. Zwei Jahre später übernimmt SIEGENIA die KFV Karl Fliether GmbH & Co. KG in Velbert, deren Hauptgeschäftsfeld Schließsysteme für Türen sind.

Heute gibt es in Deutschland 4 Produktionsstandorte. Jeder dieser deutschen Produktionsstandorte ist für die Entwicklung und die Produktion eines bestimmten Produktspektrums des breiten Produktprogramms verantwortlich. Es gibt weitere Produktionsstandorte in Polen und China. Weltweit sorgen mehr als 2.800 Mitarbeitende für die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb der Produkte mit den Markenzeichen SI und KFV an Kunden in 80 Ländern der Welt.

Fenster günstig online kaufen bei BEW24

Konfigurieren Sie hier Ihr individuelles Fenster