Zimmertür

In Wohn- und Arbeitsräumen zählen Zimmertüren neben Boden- und Wandbelägen zu den architektonischen Gestaltungselementen. Moderne Zimmertüren sind heute längst nicht mehr nur Durchgangselemente, vielmehr sind sie dekorative Gestaltungsobjekte, die über den Gesamteindruck der Geschäfts- und Wohnräume entscheiden. Türen werden mittlerweile bewusst in das Wohnkonzept integriert. Durch die Tür bekommt der Innenraum seine Hochwertigkeit. Zimmertüren trennen und verbinden, schirmen die Privatsphäre ab und geben Geborgenheit. Zimmertüren sind einflügelige oder doppelflügelig als Standardmodelle oder als Maßanfertigungen erhältlich. Platzsparende Schiebetüren werden wahlweise vor oder an der Wand laufend montiert. Je nach baulicher Gegebenheit können verschiedenartige Zimmertüren eingesetzt werden, die optisch und funktionell unterschiedliche Eigenschaften mitbringen. Glastüren erhellen die Wohn- und Arbeitsräume durch das einfallende Licht und bieten somit ein freundlicheres Erscheinungsbild. Weißlacktüren sind der Klassiker. Sie fügen sich unauffällig in das Gesamtbild des Wohnraumes ein. Die neutralen, weißen Oberflächen, sind elegant und zeitlos. Auch CPL (Continuous Pressure Laminate) Türen erfreuen sich in Wohnungen einer sehr großen Beliebtheit. CPL-Oberflächen sind eine echte Alternative zu Echtholz. Die Oberfläche besteht aus hochwertigen Laminat und ist pflegeleicht. Die Ausführungen können unifarben sein oder die Strukturen von Holz nachbilden. Mit Holz holt man sich ein Stück Natur ins Haus. Holztüren stehen für natürliche Wärme und Behaglichkeit. Individuelle Strukturen und Holzmaserungen machen die Oberfläche einzigartig. Jede Tür stellt ein Unikat dar.
Eine Zimmertür besteht aus folgenden Elementen: Türband, Laibung, Zarge, Türblatt und Türdrücker. Türband, Laibung und Zarge sind ausschlaggebend für die Stabilität, den reibungslosen Schließ- und Öffnungsmechanismus sowie die Haltbarkeit einer Zimmertür. Je nach Anforderungen sind die Mittellagen der Türblätter entsprechend ausgestattet. Sie können aus einfachen Spanplatten und Presspappenwaben, aber auch aus schall- und wärmedämmenden Röhrenspanfüllungen oder massiven Sperrholzplatten bestehen. Zur Zimmertür gehören die Türdrückergarnitur mit Schloss, der Griff und das Schließblech. Buntbartmodelle oder einfache Einsteckschlösser werden für den Innenbereich bevorzugt. Passend zum Design der Zimmertür können die Griffformen und die Materialien wie Messing, polierter Stahl oder Kunststoffe gewählt werden.

<< zurück zur Übersicht