P4A Verglasung

Um das Zuhause vor ungebetenen Gästen zu schützen, sollten Fenster, Balkon- oder Terrassentüren oder Türen mit Glaseinsätzen, die direkt erreichbar sind, mit Sicherheitsglas (VSG, ESG) ausgestattet werden. Es ist empfehlenswert, diese Elemente mit RC 2 N bzw. RC 2 Sicherheit als Standard zu sichern. Bei der Widerstandsklasse RC2 wird eine sogenannte P4A Verglasung verwendet. Die Verglasung besteht aus einem Verbundglas mit einer Spezialfolie. Eine P4A Verglasung hält einer ca. 4 kg schweren Stahlkugel aus 9 m Fallhöhe stand.

Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus zwei oder mehreren Glasscheiben, die mittels elastischen, reißfesten Spezialfolien oder Spezialharz fest verbunden sind. Bei Bruch der Scheiben bleiben die Bruchstücke an der Folie haften.

Einscheibensicherheitsglas (ESG) besteht aus einer speziell wärmebehandelten Scheibe, die während der Herstellung auf mehr als 600 °C erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt wird.

Durchwurfhemmung und Durchbruchhemmung

Bei einer einbruchhemmenden Verglasung handelt es sich um Verbundsicherheitsglas (VSG), das besondere Sicherheitsforderungen erfüllt und über einen deutlich höheren Widerstandswert als eine normale Standardverglasung verfügt.

In der DIN EN 356 werden für die Widerstandsklassen die Durchwurfhemmung und Durchbruchhemmung der Sicherheitsverglasungen definiert. Die Klassen (P1A - P8B) bestehen aus einem Kürzel, die mit dem Buchstaben P beginnen, es folgt eine Zahl (je höher die Zahl ist, desto besser ist der Schutz), die die Widerstandsklasse angibt sowie die Buchstaben A für durchwurfhemmende und B für durchbruchhemmende Verglasung.

Für die Prüfung auf Durchwurfhemmung wird eine Metallkugel mit einem Durchmesser von 10 cm und einem Gewicht von 4,1 kg aus verschiedenen Höhen auf verschiedene Stellen einer 110 × 90 cm große Prüfscheibe fallen gelassen.

  • P1A: Fallhöhe 1,50 m
  • P2A: Fallhöhe 3,00 m
  • P3A: Fallhöhe 6,00 m
  • P4A: Fallhöhe 9,00 m
  • P5A: Fallhöhe 9,00 m (3x)

Diese fünf Klassifizierungen für die Verglasung bedeuten, dass ein Einwerfen der Scheibe z. B. mit einem Stein verhindert wird. Fenster, Balkon- oder Terrassentüren die von Einbrechern direkt erreichbar sind, sollten mindestens mit einer P4A-Verglasung abgesichert werden.

Für die Prüfung der Durchbruchhemmung wird mit einer maschinell geführten 2 kg schweren Axt so lange auf eine 110 × 90 cm große Scheibe geschlagen, bis ein 40 × 40 cm großer Durchbruch erzielt ist.

  • P6B: Durchbruch wird nach 30 - 50 Schlägen erzielt.
  • P7B: Durchbruch wird nach 50 - 70 Schlägen erzielt.
  • P8B: Für einen Durchbruch sind mehr als 70 Schläge nötig.

 

Mehr Informationen zu Verbundsicherheitsglas

Mehr Informationen zu Einscheibensicherheitsglas

Fenster günstig online kaufen bei BEW24

Konfigurieren Sie hier Ihr individuelles Fenster