ThermoMax
Aluplast
Veka
Schueco

Kunststofffenster: Robust & Pflegeleicht

Verfügbar sind 4- bis 8-Kammersysteme mit variabler Bautiefe von namenhaften Markenherstellern wie Schüco, Veka, Thermomax und Aluplast. Die Kunststofffenster von bew24-fenster.de können, je nach Modell, Passivhaus geeignet konfiguriert werden. Sie ersetzen zuverlässig und effizient Ihre alten Fenster aus Holz und schonen langfristig Ihren Geldbeutel. Neben der optischen Komponente (klassisch flächenversetze oder schwungvoll halbflächenversetzte Form) lassen sich sämtliche Elemente anpassen. Durch das robuste, widerstandsfähige und qualitativ sehr hochwertige PVC sind die Kunststofffenster einfach zu reinigen und benötigen keine Konservierung oder Imprägnierung. Im Vergleich zu Holzfenstern sind Kunststofffenster durch die verwendeten Materialien erheblich leichter. Auch die Pflege- und Wartungsintervalle sind wesentlich größer als bei anderen Modellen. Damit sind die Fenster nahezu wartungsfrei. Durch den Einsatz von witterungsbeständigem PVC sind die Fenster unempfindlich gegen physische und chemische Umwelteinflüsse. Im Gegensatz zu Fenstern aus Holz sind Systeme aus Kunststoff bei häufigen und hohen Temperaturschwankungen stabil und verformen sich nicht. Dank der in Rahmen und Flügel verbauten Stahlelemente oder verzinkten Metallverstärkungen (je nach Modell) bieten die Fenster eine bedeutend hohe Lebensdauer auf höchstem Niveau.

PVC als Werkstoff bei Kunststofffenstern

Durch die Verwendung von Kunststoff (PVC) lassen sich alle Arten von Fenstern herstellen. Beispielsweise können verschiedene Formen unkompliziert produziert werden, wie z.B. Rundbogenfenster oder andere Bauweisen. Zur Stabilisierung sind in den frei konfigurierbaren Fenstern bei bew24-fenster.de in den Rahmen- und Flügelprofilen speziell profilierte Verstärkungen eingearbeitet. Diese Armierung stellt sicher, dass die Fenster auch den Belastungen beim Einbau und den äußeren Einflüssen wie Wind und Regen standhalten, sich nicht verziehen und stabil in Form bleiben. Dank hochwertiger Folien ist es möglich, das standardmäßig weiße Fenster innen und außen farblich anzupassen. Hierfür stehen verschiedene Holzoptiken, wie Nussbaum, Mahagoni oder Eiche zur Verfügung, aber auch Unifarben und gebürstete Metalloptiken sind konfigurierbar. Kunststofffenster sind sehr vorteilhaft für die Umwelt, da das verwendete PVC recycelt werden kann und somit erneut in die Produktionskette für andere Kunststoffe fließen kann.

Hochwertige Materialien verarbeitet von sorgfältig ausgewählten Herstellern versprechen eine einwandfreie Qualität. Entscheidend bei der Wahl des richtigen Fensters ist außerdem der U-Wert. Bei den Kammern handelt es sich um gasgefüllte Hohlräume. Als wärmeisolierende Gase kommen entweder Luft oder Edelgase wie Krypton zum Einsatz. Kunststoffrahmen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und bieten, je nach System, unterschiedlich viele Kammern und variable Bautiefen. Viele sind passivhausgeeignet und bieten U-Werte unter 0,8 W/m²K. Entscheidend: Je niedriger der U-Wert, desto weniger Wärme entweicht. Er gibt den Wärmedurchgangskoeffizienten in W/K•m²K an. W steht dabei für Watt, K für Kelvin. Alte Einfachverglasungen kommen auf einen U-Wert von ca. 5,0 W/m²K. Zum Vergleich: Die Energieeinsparverordnung (EnEv) erlaubt beim Bauen und Modernisieren nur noch den Einbau außenliegender Fenster und Türen mit einem U-Wert von maximal 1,3 W/m2K. Unsere Produkte können mit Zwei- bis Vierfachglasung konfiguriert werden und bieten damit einen U-Wert von bis zu 0,75 W/m2K. Hinzu kommen 2-3 umlaufende Dichtungsebenen in Rahmen und Flügel, die dafür sorgen, dass Wind und Regen nicht ins Innere gelangen. Maßgeblich beeinflusst wird die Wärmedämmung im Übergangsbereich vom Glas zum Rahmen von der Wärmeleitfähigkeit des Isolierglas-Abstandhalters. Die Aufgabe des Abstandhalters ist es, den vordefinierten Scheibenzwischenraum (SZR) zwischen den Einzelscheiben dauerhaft zu gewährleisten und in Kombination mit einer umlaufenden Sekundärabdichtung den Scheibenzwischenraum zuverlässig nach außen abzudichten. Seit den 90er Jahren werden für die Konstruktion Materialien verwendet, die eine geringe Wärmeleitfähigkeit besitzen, weshalb sich der Begriff „Warme Kante“ durchgesetzt hat. Der SZR wird ebenfalls mit Edelgasen für verbesserte Dämmwerte befüllt. Des Weiteren können spezielle Beschläge konfiguriert werden. Standardmäßig erhalten Sie bei uns zu jedem Fenster ein Beschlagsystem der Widerstandsklasse RC 1 N oder RC 2 N. Diese entsprechen der aktualisierten Einbruchnorm von 2011 DIN EN 1627ff und bieten zusätzliche Pilzkopfverriegelungen, Aushebelschutz sowie einen abschließbaren Griff, der das Verschieben des Beschlags verhindert. Auch im Bereich Verglasung bieten wir umfangreiche Auswahlmöglichkeiten. Sicherheitsglas, Sonnenschutzglas, Schalldämmglas sowie 2-fach bis 4-fach Verglasung für verbesserte Ug-Werte. Schützen Sie Ihr Badezimmer vor fremden Blicken von außen und konfigurieren Sie einfach passende Ornamente zu Ihrem neuen Fenster.

>> Mehr über die Verglasung unserer Kunststofffenster
>> Mehr über die Dekore unserer Kunststofffenster
>> Mehr über die Beschläge unserer Kunststofffenster