Alarmglas

Alarmglas

1 ESG - Einscheiben-Sicherheitsglas mit Sicherheitsschleife

2 Isolierverglasung

3 Abstandhalter

4 Alarmdraht

Einbrecher lieben Fenster als bevorzugte Angriffspunkte. Die Sicherung solch potenzieller Schwachstellen sollte daher Priorität beim Einbruchschutz genießen. Immer mehr wird heute neben mechanischen Schutzvorrichtungen Wert auf die Installation von Alarmanlagen gelegt. Ein wesentlicher Bestandteil solcher Anlagen ist die Verwendung von Alarmglas, denn es unterstützt die Einbruchsicherung eines Hauses. Dieses Einscheiben-Sicherheitsglas wird als äußere Scheibe eines Mehrglasfensters eingesetzt und bildet die Seite, die einem möglichen Angriff eines Einbrechers zugewandt ist. Das Alarmglas weist eine eingebrannte leitfähige Sicherheitsschleife auf, die mit der Alarmanlage verbunden ist und beim "Scharfschalten" der Alarmanlage Strom führt. Beim Zerstören der Alarmglasscheibe durch einen Einbruchversuch wird der Stromkreis unterbrochen und der Alarm ausgelöst.

Sie können bei Fenstern mit Alarmglas zwischen Einfach- und Mehrfachverglasung wählen. Man unterscheidet hier zwischen Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) und Verbund-Sicherheitsglas (VSG). Das Einscheiben-Sicherheitsglas wird mit einer Leiterschleife oder einer Alarmspinne ausgestattet. Beim Verbund-Sicherheitsglas befindet sich eine Folie mit einem leitenden Draht zwischen beiden Scheiben. Alarmglas ist kombinierbar mit Schall- und/oder Wärmeschutzverglasung.

Alarmglas ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Es kann unsichtbar, sichtbar nur in einer Ecke der Scheibe oder durch einen sichtbaren Alarmdraht über die gesamte Scheibenfläche integriert werden.

Weitere Informationen zur Verglasung

Zu unseren Fenstern

Fenster günstig online kaufen bei BEW24

Konfigurieren Sie hier Ihr individuelles Fenster

Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!