Kathedralglas

Kathedralglas ist ein Ornamentglas, dass früher häufig in Fenstern von Kirchen und Kathdralen Verwendung fand. Beliebt war auch der Einsatz in Glaskuppeln und Orangerien. Es hat ein sehr weiches, unregelmäßiges Muster, das an flache Wellen erinnert. Die Struktur bricht das Licht und bietet damit einen leichten Blickschutz. Trotzdem ist das Glas lichtdurchlässig, sodass genügend Tageslicht in den Raum gelangt.

Dank der hohen Lichtdurchlässigkeit kreiert Kathedralglas eine freundliche helle Umgebung und wenn es gefärbt ist, kann in Kombination mit Licht eine wahre Farbenpracht entstehen. Deswegen wurde es früher gern besonders dick und farbig hergestellt.

Wie wird Kathedralglas hergestellt?

Früher wurde Kathedralglas handwerklich hergestellt. Die geschmolzene Glasmasse wurde auf einen flachen Untergrund wie Holz oder Stein gegossen und flach gewalzt. Dabei nahm die Glasmasse die Struktur des Untergrundes an.

Auch heute wird dieses Ornamentglas teilweise noch per Hand gefertigt. Das erkennt man an der unregelmäßigen Struktur und an den kleinen Luftbläschen in der Glasmasse, die bei dieser Herstellungsmethode nicht zu vermeiden sind. Dieses noch aufwändig handgefertigte Kathedralglas wird oft zur Sanierung denkmalgeschützter Gebäude verwendet oder wenn das Fenster einen besonderen künstlerischen Wert haben soll. Aber es ist auch für das eigene Zuhause sehr gut geeignet, denn es gliedert sich recht unauffällig in jeden Raum ein. Mittlerweile wird Kathedralglas aber wie die meisten Ornamentgläser meistens industriell mit Walzen hergestellt.

Kathedralglas

Fenster günstig online kaufen bei BEW24

Konfigurieren Sie hier Ihr individuelles Fenster

Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!