Garagentüren | Kellertüren

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Garagentür Kellertür BEW-07-41 Anthrazit

    ab 289,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Zum Produkt

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren

Wo werden Garagentüren | Kellertüren eingesetzt?

Eine Garagentür wird zum Beispiel als Nebeneingangstür zwischen Garage und Wohnhaus eingebaut. Sie lässt sich aber auch als Kellertür oder als Tür für den Hintereingang verwenden. Bei Kellertüren unterscheiden sich die Türen, die als Zwischentüren innerhalb des Kellers eingebaut werden und die Türen, die von außen in den Keller führen. Bei diesen außenliegenden Türen handelt es sich somit um Nebeneingangstüren. Alle Türen, die von außen ins Haus führen, müssen mindestens genauso sicher sein wie die Haustür. Besser ist es, der Sicherheit noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn Hintertüren und Nebeneingangstüren liegen oft etwas versteckt und sind nicht so gut beleuchtet, weswegen sie beliebte Angriffspunkte bei Einbruchsversuchen sind.

Worauf muss ich beim Kauf einer Garagentür / Kellertür achten?

Garagentüren und Kellertüren sind im Gegensatz zur Eingangstür in der Regel eher schlichte Modelle. Trotzdem können sie auch ein stilvolles Design bieten, das zur Hausfassade passt und zum optischen Hingucker wird. Ob mit Glaseinsätzen, Oberlichtern oder mit Verzierungen - gestalten Sie individuelle Nebeneingänge, die perfekt zu Ihnen und Ihrem Haus passen.

Neben der Optik spielen weitere Aspekte eine große Rolle bei der Wahl der richtigen Garagentür | Kellertür:

Sicherheit Robustheit Wärmedämmung Schallschutz
Bei Garagentüren und Kellertüren, die als Nebeneingangstür eingesetzt werden, ist der Einbruchschutz der wichtigste Aspekt. Achten Sie auf ein qualitativ hochwertiges Verriegelungssystem und gut verarbeitete Sicherheitsbeschläge. Auch die Anzahl der Bänder und Hinterbandbolzen ist wichtig, denn je mehr es gibt, desto schwieriger wird das Aushebeln der Tür. Die Tür sollte aus hochwertigen Materialien (in der Regel Kunststoff oder Aluminium) bestehen und gut verarbeitet sein. Unsere Garagentüren | Kellertüren sind "made in Germany" und garantieren eine lange Lebensdauer bei voller Funktionalität. Die Qualität zeigt sich an der passgenauen Form und an der Stabilität. Die Türen sind witterungsbeständig und verziehen sich selbst bei starken Temperaturschwankungen nicht. Ob als Innentür zwischen Keller und Wohnbereich oder als Nebeneingang: alle Garagen- und Kellertüren sollten einen Ud-Wert von 1,8 W/m²K nicht überschreiten. Je niedriger der Ud-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) ist, desto geringer sind Ihre Energieverluste durch die Tür. Achten Sie beispielsweise auf eine thermische Trennung der Bodenschwelle, eine thermische Trennung von Rahmen und Türblatt und auf hochwertige umlaufende Dichtungen. Jede Tür, die zur Außenhülle des Gebäudes gehört, muss einen sehr guten Schallschutz bieten, damit Sie in Ihrem Haus bzw. in Ihrer Wohnung Ihre Ruhe haben. Dauerhafter Lärm macht nachweislich krank. Deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Tür perfekt schließt und dass sie mit hochwertigen umlaufenden Dichtungen versehen ist.

Gesetzliche Vorgaben

Eine Tür zwischen Garage und direkt angrenzendem Wohnbereich muss feuerhemmend sein. Das gleiche gilt für eine Tür zwischen Garage und Keller.

Eine Tür zum Heizungsraum muss eine Brandschutztür sein. Für Kellertüren gilt, dass sie einen Ud-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) von 1,8 W/m²K nicht überschreiten dürfen.