Garagentüren | Kellertüren

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Garagentür Kellertür BEW-07-41 Anthrazit

    ab 365,00 €
    Inkl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    Zum Produkt

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren

Garagentüren und Kellertüren für Schutz, Komfort und Energieeffizienz

Garagen- und Kellertüren regeln den Zugang zu zwei sensiblen Bereichen von Wohn- und Geschäftshäusern. Garagen und Keller dienen oft als "Schleuse". Dies bedeutet, dass Garage und Keller Zugang zum eigentlichen Wohnbereich gestatten. Die Bereiche um sie herum sind jedoch aus dem Gebäude nur schwer oder überhaupt nicht einsehbar. Entsprechend gilt: Wenn Sie Keller- und Garagentüren kaufen, müssen Sie sich darauf verlassen können, dass diese ihren Besitz effektiv absichern. Einbruchschutz ist aber nicht alles, was Sie von einer Keller- oder Garagentür erwarten sollten. Auch die Wärmedämmung und ein hoher Schallschutz spielen eine immer größere Rolle. Kaufen Sie deshalb Ihre Keller- und Garagentür bei bew24-fenster.de – wir wissen, worauf es ankommt.

Worauf muss ich beim Kauf einer Garagentür / Kellertür achten?

Garagentüren und Kellertüren sind im Gegensatz zur Eingangstür in der Regel eher schlichte Modelle. Trotzdem können sie auch ein stilvolles Design bieten, das zur Hausfassade passt und zum optischen Hingucker wird. Ob mit Glaseinsätzen, Oberlichtern oder mit Verzierungen - gestalten Sie individuelle Nebeneingänge, die perfekt zu Ihnen und Ihrem Haus passen.

Neben der Optik spielen weitere Aspekte eine große Rolle bei der Wahl der richtigen Garagentür | Kellertür:

SicherheitRobustheitWärmedämmungSchallschutz
Bei Garagentüren und Kellertüren, die als Nebeneingangstür eingesetzt werden, ist der Einbruchschutz der wichtigste Aspekt. Achten Sie auf ein qualitativ hochwertiges Verriegelungssystem und gut verarbeitete Sicherheitsbeschläge. Auch die Anzahl der Bänder und Hinterbandbolzen ist wichtig, denn je mehr es gibt, desto schwieriger wird das Aushebeln der Tür.Die Tür sollte aus hochwertigen Materialien (in der Regel Kunststoff oder Aluminium) bestehen und gut verarbeitet sein. Unsere Garagentüren | Kellertüren sind "Made in Germany" und garantieren eine lange Lebensdauer bei voller Funktionalität. Die Qualität zeigt sich an der passgenauen Form und an der Stabilität. Die Türen sind witterungsbeständig und verziehen sich selbst bei starken Temperaturschwankungen nicht.Ob als Innentür zwischen Keller und Wohnbereich oder als Nebeneingang: alle Garagen- und Kellertüren sollten einen Ud-Wert von 1,8 W/m²K nicht überschreiten. Je niedriger der Ud-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) ist, desto geringer sind Ihre Energieverluste durch die Tür. Achten Sie beispielsweise auf eine thermische Trennung der Bodenschwelle, eine thermische Trennung von Rahmen und Türblatt und auf hochwertige umlaufende Dichtungen.Jede Tür, die zur Außenhülle des Gebäudes gehört, muss einen sehr guten Schallschutz bieten, damit Sie in Ihrem Haus bzw. in Ihrer Wohnung Ihre Ruhe haben. Dauerhafter Lärm macht nachweislich krank. Deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Tür perfekt schließt und dass sie mit hochwertigen umlaufenden Dichtungen versehen ist.

Garagentüren: unterschätzte Helden

Wer seine Garage auch als Lagerraum, für Fahrräder, Werkzeug etc. nutzt, profitiert vom Einbau einer Garagentür. Gleiches gilt, wenn eine Verbindung zwischen Garage und Wohnraum existiert. Verfügt Ihre Garage neben dem Garagentor zur Einfahrt über eine separate Tür, erhalten Sie schnellen und einfachen Zutritt und müssen nicht jedes Mal das Tor öffnen. Gleichzeitig entkommt die in der Garage gebündelte Wärme nicht so leicht wie bei einer vollständigen Toröffnung.

Auf einen Blick: Diese Vorteile bietet eine Garagentür

  • schneller und bequemer Zugang zur Garage
  • Einbruchsschutz
  • thermische Trennung (dadurch: Verbesserung der Energieeffizienz der Wohnräume
  • große Auswahl
  • Erzeugung einer Schleusenwirkung der Garage (Zugang zum Garten oder zum Haus ohne Nutzung des Tores oder Haustür)

Besondere Merkmale moderner Garagentüren

Moderne Garagentüren bestehen aus Holz, Kunststoff, Aluminium oder einem anderen Metall. Möglich sind auch Materialkombinationen. Ist die Tür zugleich ein Nebeneingang (also eine Verbindung der Garage nach draußen), so sind wertige und widerstandsfähige Materialien üblich, um es Einbrechern schwer zu machen, sie zu überwinden. Die Türen müssen zudem spezielle Brandschutzvorschriften erfüllen, weshalb Sie nicht "irgendwelche" Türen für Garage zweckentfremden dürfen (und es auch nicht sollten). Moderne Varianten sind oft zusätzlich alarmgesichert oder auch mit einer Kamera ausgestattet.

Wo werden Garagentüren eingesetzt?

Eine Garagentür wird zum Beispiel als Nebeneingangstür zwischen Garage und Wohnhaus eingebaut. Sie lässt sich aber auch als Kellertür oder als Tür für den Hintereingang verwenden.Garagentüren haben in der Regel folgende Einsatzbereiche:

  1. Zutritt zur Garage von außen:
    Sie möchte den Zugang erleichtern, wenn Sie die Fläche nicht nur für Ihr Fahrzeug nutzen. Waschmaschinen und Trockner finden beispielsweise oft in der Garage ihre Heimat.
  2. Verbindung zwischen der Garage und dem Haus oder dem Garten:
    Die Tür hat zwei Aufgaben. Erstens soll sie die eigentlichen Räumlichkeiten oder den sonstigen Besitz als zusätzlicher Wall absichern. Zweitens verhindert sie, dass Wärme von innen in die Garage abzieht. Sie unterstützt so die Energieeffizienz des Hauses.
  3. Verbindung zum Flur:
    Dieser Einsatz ist beispielsweise bei Garagen für Geschäftsgebäude oder Mehrfamilienhäuser möglich. Die Tür muss in einem solchen Fall rund um die Uhr leicht öffenbar sein. Energetische und Sicherheitsaspekte treten in den Hintergrund.

Kellertüren: gleich mehrfach von besonderer Bedeutung

Kellertüren erfüllen ähnliche Aufgaben wie Garagentüren. Allerdings sind sie in energetischer Hinsicht und sicherheitstechnischer Hinsicht dabei nochmals deutlich wichtiger. Untergeschosse sind üblicherweise nicht nur Lagerräume, sondern auch Aufbewahrungsorte für Wertgegenstände oder dienen beispielsweise als separater Bereich für das Homeoffice. Sie haben gerade bei Privathäusern zudem in der Regel eine direkte und ansonsten ungesicherte Verbindung zu den Wohnräumen.
Alle Kellertüren, die von außen ins Haus führen, müssen daher mindestens genauso sicher sein wie die Haustür. Besser ist es, der Sicherheit noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn Hintertüren und Nebeneingangstüren liegen oft etwas versteckt und sind nicht so gut beleuchtet, weswegen sie beliebte Angriffspunkte bei Einbruchsversuchen sind.

Die Vorteile moderner Kellertüren in der Übersicht

  • Einbruchschutz
  • Schallisolierung
  • Wärmeisolierung
  • Brand- und Rauchschutz

Diese besonderen Merkmale zeichnet eine gute Kellertür aus

Moderne Kellertüren sind verzugssteif. Dies bedeutet, sie können mit stark unterschiedlichen Temperaturen auf der Innen- sowie der Außenseite umgehen. Zudem sind sie schallisolierend. Lärm aus dem Keller soll nicht aufsteigen. Sie sind überdies rauchgeschützt. Dies bedeutet, sie haben eine Dicke von wenigstens 40 Millimetern. Im Unterschied zu vielen anderen Türen sind sie deshalb auch vollwandig. Es sind also keine Hohlräume und Briefschlitze vorhanden. Moderne Kellertüren sollen außerdem Feuer aufhalten können. Sie dürfen deshalb nicht vollständig aus brennbaren Materialien gefertigt sein.

Innen oder außen? Wo werden Kellertüren eingesetzt?

Kellertüren haben zwei Einsatzbereiche. Erstens regeln sie im Haus den Zugang zum Keller bzw. zum Wohnraum. In einem solchen Fall ist ihre Klimaklasse entscheidend. Diese zeigt an, wie stabil sie die Lufttemperatur in den Räumen auf beiden Seiten halten kann. Zweitens kann sie eine Verbindung des Kellers nach außen sein. Dann ist ihre Hauptaufgabe der Einbruchsschutz. Hierfür existieren spezielle Widerstandsklassen.

Klimaklassen für KellertürenKellertür-Widerstandsklassen

Es existieren drei Klimaklassen, die mit I, II und III gekennzeichnet werden. Je höher die Klassenbezeichnung ist, desto effektiver arbeitet die Tür. Geregelt sind die Werte nach DIN EN 1121:

  • Klimaklasse I:
    Temperaturunterschiede von bis 5 Grad bedeuten kein Problem
  • Klimaklasse II:
    Unterschiede von bis zu 10 Grad lassen sich kompensieren
  • Klimaklasse III:
    Differenzen von bis zu 20 Grad bedeuten keine Schwierigkeiten

Widerstandsklassen werden mit dem Kürzel RC gekennzeichnet. Dieses steht für die englischen Vokabeln "Resistance Class" (also eben "Widerstandsklasse"). Es existieren sechs Klassen, deren Werte nach DIN EN 1627 festgelegt sind:

  • RC 1: kein ernstes Hindernis, Kleinwerkzeuge genügen zum Überwinden
  • RC 2: Widerstandszeit von drei Minuten, Handwerkzeug wie Schraubendreher reichen aus
  • RC 3: Widerstandszeit von fünf Minuten, Handwerkzeug und Brechtstange genügen
  • RC 4: Widerstandszeit von zehn Minuten, Schlagaxt notwendig
  • RC 5: Widerstandszeit von fünfzehn Minuten, Winkelschneider nötig
  • RC 6: Widerstandszeit von zwanzig Minuten, Profiwerkzeug unverzichtbar

Garagentüren und Kellertüren easy online kaufen

Garagentüren und Kellertüren sind eine sinnvolle Investition für jedes Gebäude – egal, ob Neubau oder Bestandsimmobilie. Rüsten Sie entsprechend nach und sichern Sie sich so ab. Bei bew24-fenster.de finden Sie nicht nur passende Angebote für Ihre Keller- und Garagentür, sondern auch weitere passende Produkte wie z. B. hochwertige Fenster oder moderne Balkontüren.

Gesetzliche Vorgaben

Eine Tür zwischen Garage und direkt angrenzendem Wohnbereich muss feuerhemmend sein. Das gleiche gilt für eine Tür zwischen Garage und Keller.
Eine Tür zum Heizungsraum muss eine Brandschutztür sein. Für Kellertüren gilt, dass sie einen Ud-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) von 1,8 W/m²K nicht überschreiten dürfen.

War diese Kategoriebeschreibung für Sie hilfreich?
Sehr hilfreich Hilfreich In Ordnung Wenig hilfreich Gar nicht hilfreich Ø 1.0 (1 Bewertungen)
Danke für Ihre Bewertung! Sie haben diese Seite bereits bewertet.
oder