Verbundsicherheitsglas

Abwechselnde Schichten von Glas und reißfester Kunststofffolie gewährleisten beim Verbundsicherheitsglas, kurz VSG genannt, das zu Bruch gehen, das Haften der Glassplitter oder -scherben an der Folie. Dadurch wird die Verletzungsgefahr deutlich verringert und die Scheibe wirkt durchschlaghemmend (Einbruchschutz). Weiterhin weist es eine deutlich höhere Schalldämmung gegenüber einer einfachen Flachglasscheibe auf. Die einzelnen Schichten werden während des Herstellungsprozesses mit Druck und Hitze dauerhaft miteinander verbunden. Ab 25 mm Glasdicke spricht man von Panzerglas, welches beispielsweise Anwendung im Bereich Schaufenster, Vitrinen und Autofenster findet.

Verbundsicherheitsglas

1 Flachglasscheiben

2 Reißfeste Folie

   

   

Verbundglas besteht aus mindestens zwei Scheiben und einer klebefähigen Zwischenschicht aus Kunststoff, wie z.B. Gießharz oder hochreißfeste, zähelastische, thermoplastische Verbundfolie. Die häufigsten Anwendungsgebiete umfassen den Flug- und Straßenverkehr (Frontscheiben von Flugzeugen, Schienen- und Straßenfahrzeugen) und das Baugewerbe als absturzsichernde Verglasung. Des Weiteren werden sie in Kombination mit LED-Technik (z.B. leuchtende Glastreppen) oder auch im Bereich der intelligenten Verglasung eingesetzt.

Verbundsicherheitsglas für Ihre Sicherheit

Um das richtige Glas für entsprechende Konstruktionen und Aufgaben zu finden, ist sowohl die Zweckmäßigkeit als auch das dekorative Aussehen zu bedenken. Die wichtigen und unerlässlichen Sicherheitsanforderungen an den Baustoff Glas nehmen eine besondere Stellung ein. VSG gilt in der Anwendung als z.B. durchwurfhemmend, durchbruchhemmend, durchschusshemmend und findet Verwendung als Bankenglas, begehbares Glas, Überkopfverglasung und zur Absturzsicherung. Im Einsatz als Einbruchsschutz wird es immer häufiger verwendet, sowohl in Türen, Schaufenstern, als auch in normalen Fensterscheiben in Privathaushalten. Komplette Treppenaufgänge lassen sich perfekt mit diesem Baustoff umsetzen und in Verbindung mit einem interessanten Siebdruck, der zudem eine rutschhemmende Wirkung hat, sind kreativen Ideen kaum Grenzen gesetzt. In Kindergärten und Schulen sind Verglasungen mit diesem speziell sicheren Baustoff vorgeschrieben.

Durch Folie auf der sicheren Seite

Verbundsicherheitsglas besteht immer aus mindestens zwei oder mehr Glasscheiben, die durch mindestens eine oder mehrere hoch reißfeste PVB (Polyvinyl Butyral) Folien sehr fest verbunden sind. Scharfkantige Glassplitter können sich somit nicht lösen, da die einzelnen Bruchstücke an der Folie haften bleiben. Die Verletzungsgefahr ist dadurch erheblich gemindert und durch die Resttragfähigkeit bietet auch eine bereits teilzerstörte Glasscheibe Schutz für einen gewissen Zeitraum. Die Folie hat eine Mindestdicke von 0,38 mm. Je dicker die Folie ist, desto mehr hemmt sie die Angriffe. Um die Ästhetik nicht zu vernachlässigen, gibt es diese Folien auch in matt und farbig statt transparent. Besonders starke Gläser werden aus drei oder mehr Scheiben hergestellt, wobei jeweils zwischen die Scheiben wieder mindestens eine Folie verarbeitet wird.

Aufbau von Verbundsicherheitsglas

Bei der Wahl von Verbundsicherheitsglas für Fenster bzw. Türen finden Sie eine Kennzeichnung die aus zwei Zahlen, einen Punkt und einer dritten Zahl besteht - z.B. 33.1. Die erste und zweite Zahl gibt jeweils an, wie dick (mm) die erste bzw. die zweite Scheibe VSG-Verbund ist. Die dritte Zahl gibt in Zoll an, wie dick die Sicherheitsfolie im VSG-Glas-Verbund ist. Eine Folienstärke von 1 entspricht 0,38 mm, die 2 entspricht 0,76 mm usw.

Das bedeutet:

  • ein mit VSG 33.1 gekennzeichnetes Verbundsicherheitsglas besteht aus einer 3-mm-Scheibe, einer 0,38-mm-Folie und einer weiteren 3-mm-Scheibe
  • ein mit VSG 44.2 gekennzeichnetes Verbundsicherheitsglas besteht aus einer 4-mm-Scheibe, einer 0,76-mm-Folie und einer weiteren 4-mm-Scheibe
  • ein mit VSG 44.4 gekennzeichnetes Verbundsicherheitsglas besteht aus einer 4-mm-Scheibe, einer 1,52-mm-Folie und einer weiteren 4-mm-Scheibe

Funktion und Form

Im Innenausbau genauso wie im Fassadenbereich gilt die Einhaltung unterschiedlichster Sicherheitsanforderungen. Verbundsicherheitsglas (VSG) garantiert eine hervorragende Lösung, da es die statischen Anforderungen erfüllt. Unterschiedlichste Kreationen mit farbigen Folien oder mit Siebdruck setzen der Ideenvielfalt kaum Grenzen. Glasaufzüge oder statische Elemente sind weitere Einsatzgebiete von Verbundsicherheitsglas. VSG lässt sich herstellen aus Floatglas, mit zweifach ESG, als Photoverbundglas oder als VSG-Spiegel. Sicherheit durch Glas muss nicht bedeuten, dass man die eigene Kreativität einschränken muss.

Fenster günstig online kaufen bei BEW24

Konfigurieren Sie hier Ihr individuelles Fenster